Changing Realities

Es wird viel gebaut.  Unübersehbar. Und erkennbar an „allen Ecken und Enden“.

Der Abriss eines älteren Gebäudes lässt  Baulücken entstehen, die meist einige Wochen oder Monate bleiben.  Leerstehende, unbebaute Flächen, Standorte vergangener urbaner Heimat,  liegen brach  in Erwartung neuer Heimaten. Zeigen  Spuren der Vergangenheit.  Umrisse früherer Gebäude.

 

Überreste getaner Arbeit. Dann und wann bleiben  Teile der alten Gebäude stehen.  Sie geben  Blicke frei  in frühere Intimzonen, in Zimmer oder Wohnungsteile. Herabhängende Tapetenfetzen, teilweise abgeschlagene Fliesen, Reste von Türen und Fenstern aber auch der leere Platz  erzählen Geschichten vergangener Tage.  Geben Einblicke in Alltag und Arbeitsleben. Sind Symbole für Veränderung, visualisieren Vergänglichkeit, beflügeln die Phantasie des Betrachters und stellen  einen Angelpunkt zwischen den Zeitenebenen dar.  Im Heute lässt sich das Gestern erahnen und wird bald vom Morgen verdrängt. Die Spuren des Alten in Erwartung des Neuen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s